SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 24.ST (2015/2016)

Einheit Wittenberg   SV Hellas 09
Einheit Wittenberg 3 : 1 SV Hellas 09
(2 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   24.ST   ::   23.04.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Mohamed Toure

Assists

Daniel Grigo

Gelbe Karten

Hamidou Diallo

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (28.min) - Einheit Wittenberg per Freistoss
2:0 (39.min) - Einheit Wittenberg per Freistoss
2:1 (51.min) - Mohamed Toure (Daniel Grigo)
3:1 (79.min) - Einheit Wittenberg

Das letzte Aufgebot verliert auswärts

Mit dem letzten Aufgebot reiste Hellas am Sonnabend in die Kreisstadt zu Einheit Wittenberg. Dennoch wollte man sich nicht verstecken, zumal Einheit in der Tabelle hinter den Oranienbaumern stand. Aber auch für die Wittenberger ging es um viel, das merkte man von Anbeginn der Partie. Einheit bestimmte das Geschehen jedoch ohne Zählbares zu verbuchen. Auffällig war jedoch die sehr harte Gangart der Gastgeber. Der Schiedsrichter versuchte lange ohne Karten auszukommen, was dazu führte, dass die Emotionen schnell hochkochten. Als er dann die Zügel etwas straffer zog, kam es zu einigen fragwürdigen Entscheidungen. Eine Solche führte zu einem Freistoß aus zentraler Position, der in der 29 Minute zum 1:0 führte, wobei unser Torhüter keine gute Figur machte. Nun bekam Einheit noch mehr Oberwasser und legte folgerichtig noch vor der Pause das 2:0 nach. Hellas nutzt die Halbzeitpause, um sich noch einmal neu zu fokussieren und kam mit einer ganz anderen Körpersprache aus der Kabine. Das Vorhaben, ein schnelles Tor zu erzielen, gelang schon in der 52. Minute durch Mohamed Toure. Die Hellenen gestalteten jetzt das Spiel offen und hatten einige Möglichkeiten auszugleichen. Jedoch mit zunehmender Spieldauer verfielen sie wieder in den Zustand der ersten Hälfte und gerieten immer mehr unter Druck. Nach drei vertanen Chancen gelang dann Einheit in der 79. Minute die Entscheidung. Das Aufbäumen in den letzten 10 Minuten kam leider zu spät und so stand man am Ende mit leeren Händen da. Anbetracht dessen, dass die beiden nächsten Gegner Seegrehna und Victoria heiße, könnte es nun doch noch einmal eng für Hellas werden. Man muss nun das Heimrecht nutzen, um ein paar unerwartete Punkte zu machen, da sonst das Abrutschen in den Tabellenkeller droht. Die Personalsituation dürfte sich bis zum nächsten Wochenende nicht wesentlich verbessern.

 

Spieler des Spiels: Mohamed Toure


Fotos vom Spiel


Zurück