SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 28.ST (2015/2016)

SV Hellas 09   VfB Zahna 1921 e.V.
SV Hellas 09 2 : 1 VfB Zahna 1921 e.V.
(0 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   28.ST   ::   28.05.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Rene Schwarzer

Assists

Morteza Sajadi

Gelbe Karten

Rene Schwarzer, Marcel Weise, Gert Herrmann

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (47.min) - VfB Zahna 1921 e.V.
1:1 (67.min) - Rene Schwarzer (Morteza Sajadi)
2:1 (86.min) - Rene Schwarzer

Erfolgreicher Spieltag für Hellas 09

Nicht nur das alle vier Nachwuchsteams an diesem Spieltag als Sieger vom Platz gingen, auch die Erste Mannschaft punktete.  Nach dem nun feststeht, dass es drei Absteiger geben wird, spitzte sich die Situation für Oranienbaum zu. Mit dem VfL Zahna kam ein direkter Kontrahent im Abstiegskampf zum Waldhaus. Ein Sieg war bitter notwendig, um sich etwas Luft zu verschaffen. Den  Ernst der Lage  vor Augen, rückte das Team um Gert Hermann noch enger zusammen. So war die Trainingsbeteiligung unter der Woche schon außergewöhnlich gut. Aber nicht nur die Mannschaft stemmte sich gegen den Abstieg, auch erfahrene Persönlichkeiten boten  ihre Unterstützung an. So lief am Sonnabend eine auf drei Positionen veränderte Mannschaft auf. Gert Hermann machte sich  zum Spielertrainer, um gemeinsam mit Kuno Wimmer die Abwehr zu stärken. Im Sturm platzierte man mit Renè Schwarzer eine Reizfigur. Schon von der ersten Minute an konnte man erkennen, dass die verunsicherte Mannschaft sich an diesen Rutines aufrichtete. Das Spiel hatte Struktur und es gab einige sehenswerte Spielzüge. Aber auch die Gäste hatten mit schnellen Kontern zwei drei Gelegenheiten. Dennoch hatten die Oranienbaumer das Spiel im Griff und auch die Chancen in Führung zugehen. Die beste Möglichkeit hatte Christoph Neubauer. So spiegelte der Halbzeitstand von 0:0 durchaus den Verlauf der Partie wieder. Da das Spiel mit hoher Intensität geführt wurde, kam es in der ersten Hälfte zu zwei Verletzungen auf Zahnaer Seite, die jedoch nicht mit einem Foulspiel verbunden waren.
Die zweite Hälfte begann für Hellas äußerst unglücklich. Nachdem man eine gute Gelegenheit durch Ruhmer ausgelassen hatte, bekam man im direkten Gegenzug das 0:1. Jetzt war Charakter gefragt und den zeigte die Truppe nun auch. Unermüdlich kämpfte man gegen die Niederlage an, um sich endlich nach schöner Vorarbeit von Mortesa, der Schwarzer bediente, in der 67. zu belobigten. Doch Hellas brauchte den Sieg und kämpfte unermüdlich weiter. Auch der VfL stellte sich nicht hinten rein und hatte einige gute Freistoßpositionen, die man aber nicht gewinnbringend verwerten konnte. So war es doch am Ende dem Rutine vorbehalten, Hellas zu erlösen. In der 86. Minute schloss erneut Schwarzer erfolgreich ab.
Mit dem Sieg über Zahna hat Oranienbaum seine Position deutlich verbessern können, der Vorsprung ist aber noch nicht ausreichend und es bedarf gegen Elster einem erneuten Punktgewinn.


Fotos vom Spiel


Zurück