SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 30.ST (2015/2016)

SV Hellas 09   SV Allemannia Jessen II
SV Hellas 09 1 : 3 SV Allemannia Jessen II
(1 : 2)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   30.ST   ::   11.06.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marcel Weise

Assists

Morteza Sajadi

Gelbe Karten

Adrian Kelsch, Daniel Grigo

Zuschauer

37

Torfolge

0:1 (1.min) - SV Allemannia Jessen II
0:2 (35.min) - SV Allemannia Jessen II per Elfmeter
1:2 (44.min) - Marcel Weise (Morteza Sajadi)
1:3 (85.min) - SV Allemannia Jessen II

Letzter Spieltag, Jessen I ½ am Waldhaus zu Gast

Nach zwei Siegen in folge war Oranienbaum schon seit dem letzten Wochenende gerettet. Man wollte es nicht auf ein Endspiel gegen Jessen II ankommen lassen und das war auch gut so. Einige Landsklassenspieler der Allemannia hatten schon vorsorglich letzte Woche in der Landesklasse pausiert, um heute in Oranienbaum spielberechtigt zu sein. Die Quittung bekam die Erste von Jessen in Trebitz  mit 6:0.
Mit dieser gut verstärkten Mannschaft machte Jessen gleich Tempo und benötigte nur 2 Minuten um in Führung zu gehen. Mit so schnellen Gegenspielern hatte die Hellas Abwehr nicht gerechnet. Aber man zeigte sich nicht beeindruckt und kam in der Folge zu zwei drei guten Gelegenheiten. Oranienbaum bekam das Spiel jetzt besser in Griff, doch die Konter der schnellen Gäste waren immer Brandgefährlich. Ein solcher Konter konnte nur durch ein Foul gestoppt werden, der fällige Elfmeter brachte dann auch in der 35. Minute das 2:0. Doch noch kurz vor der Pause konnte Hellas den Anschluss durch Marcel Weise wieder herstellen. Mit Beginn der zweiten Hälfte wurden die Gastgeber immer stärke. Der Höhepunkt war ein Lattentreffer. Dieser laute Knall weckte die Gäste wieder auf und sie zogen das Tempo noch einmal an. Oranienbaum wurde jetzt immer tiefer in die eigene Hälfte gedrängt. Diesem Druck konnte man nur bis zur 85. Minute standhalten, bevor mit dem 1:3 das Spiel entschieden wurde.
Die Mannschaft zeigte eine kämpferisch gute Leistung musste sich am Ende einer qualitativ überlegenen Mannschaft von Jessen I ½ geschlagen geben.
Der SV Hellas 09 bedankt sich bei allen die unsere Mannschaft in dieser Spielzeit unterstützt haben. Ein besonderer Dank gilt Andreas Wolf, der nach langer gesundheitlich bedingter Pause den Verein verlässt. Wir wünschen Ihm für die Zukunft Alles Gute, vor allem aber, persönliches Wohlergehen.
Technischen Probleme führten zu einer schlechten Qualität der Bilder, wir bitten sie das zu entschuldigen.

 

Spieler des Spiels: Michael Hruby


Fotos vom Spiel


Zurück