SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 28.ST (2016/2017)

SV Seegrehna   SV Hellas 09
SV Seegrehna 1 : 0 SV Hellas 09
(0 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   28.ST   ::   25.05.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Hannes Bradler, Daniel Grigo, Marco Haseloff, Adrian Kelsch

Torfolge

1:0 (86.min) - SV Seegrehna

Schade, vielleicht das beste Spiel der Saison gemacht

Vielleicht war es das beste Spiel der Saison, das Hellas in Seegrehna abgeliefert hat? Umso ärgerlicher ist es, dass es nichts Zählbares am Ende gab. Dabei sah es bis fünf Minuten vor Schluss nach einem Punktgewinn aus, verdient hätte man ihn alle mal. Oranienbaum begann hoch konzentriert und organisierte seine Abwehr gut, in der Adrian Kelsch eine solide Leistung bot. Das Duell des Tages sollte aber Haseloff gegen Thauer werden. Immer wieder nahm Thauer aus der eigenen Hälfte Anlauf, um mit hohem Tempo auf das Hellastor zu zusteuern. Nur im Verbund mit Brede gelang es, ihn zu stoppen. Mit zunehmender Spieldauer bekam man Thauer dann besser in den Griff, ganz ausschalten ließ er sich aber nicht. Es entwickelte sich ein gutes Spiel mit Gelegenheiten auf beiden Seiten, so hätte es zur Halbzeit auch schon Tore geben können.

Die zweite Spielhälfte begann mit mehr Spielanteilen für Seegrehna. Die Hellas Defensive behielt aber den Kopf oben, so dass sich keine hundertprozentigen Chance ergaben. Die hatte Hellas! Zweimal scheiterte jedoch Morteza an sich selbst. So kam das, was im Fußball immer passiert, wenn man seine Gelegenheiten nicht nutzt. In der 86. Minute konnte Oranienbaum eine Situation in mehreren Versuchen nicht klar lösen und Seegrehna stocherte den Ball über die Linie.

Trotz einer guten Moral und Einstellung musste man die Punkte in Seegrehna lassen. Aber noch ist man in der Lage sich selbst zu retten und das muss Ansporn genug sein, um am nächsten Wochenende mit der gleichen Einstellung gegen Victoria wieder alles ins Feuer zu werfen.


Fotos vom Spiel


Zurück