SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 15.ST (2016/2017)

SV Hellas 09   SG Nudersdorf
SV Hellas 09 2 : 1 SG Nudersdorf
(1 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   15.ST   ::   17.12.2016 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Morteza Sajadi, Christoph Neubauer

Assists

Hannes Bradler

Gelbe Karten

Morteza Sajadi, Nassirou Issaka, Marcel Kitzing

Torfolge

1:0 (43.min) - Morteza Sajadi (Hannes Bradler)
2:0 (60.min) - Christoph Neubauer
2:1 (74.min) - SG Nudersdorf

Hruby krönt seine starke Hinrunde mit gehaltenen Elfmeter

Nach 93 Minuten feiern die Gastgeber ihren Keeper. Mit einem 2:1 Sieg über Nudersdorf erkämpft man den nächsten Heimdreier und sorgt für die richtige Stimmung bei der anschließenden Weihnachtsfeier. Nur sieben Minuten zuvor krönt Michael Hruby seine starke Hinrunde mit einem gehaltenen Elfmeter und rettet die drei Punkte ins Ziel. Doch nun der Reihe nach, auf gefrorenem Boden aber bei ruhigem Wetter startete das Spiel am Waldhaus. So entwickelte sich auch das Spiel, beide Seiten versuchten auf dem schwierigen Belag zurechtzukommen. Nudersorf versuchte sich ans Ziel zu kombinieren, was aber nicht von Erfolg gekrönt war. Hellas hingegen wollte mit direkten Bällen das Mittelfeld schnell überwinden, was aber auch nicht viel besser funktionierte. Mit zunehmender Spieldauer konnte Blau Weiß eine optische Überlegenheit herstellen. Doch den Treffer erzielte Sajadi in der 43. Minute. Zu einem besseren Zeitpunkt hätte man nicht Treffen können. Hellas startet besser in die zweite Hälfe als die Gäste und hatte mit einem kapitalen Schuss, durch Sajadi, unter die Latte eine riesen Möglichkeit. Doch der Ball fand nicht den Weg über die Linie. Die nächste Großchance hatte Bradler, der aber allein vor dem Torhüter scheiterte. Erst in der 60. Minute konnte Neubauer das 2:0 markieren. Er hatte einen Pass der Gäste abgefangen und allein vor dem Tor die Nerven behalten. Dieses Tor musste die Nudersdorfer wach gerüttelt haben. Von nun an spielten sie zielstrebig nach vor und setzten Hellas unter Druck. Dieses Aufbegehren wurde in der 74. mit dem Anschlusstreffer belohnt. Hellas versuchte sich wieder zu befreien und hatte nach einem schönen Spielzug durch Weise die Chance, den Sack zu zumachen. Dem versprang aber der Ball auf dem frostigen Boden. Nudersdorf hatte es von nun an eilig und drängte auf den Ausgleich. Die beste Gelegenheit bekamen die Gäste in der besagten 85. Minute, als der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Doch Hruby war nicht bereit die Punkte zu verschenken und parierte den Strafstoß. Auch den Nachschluss konnte er entschärfen und wurde so zum Helden des Spiels. Wie schon in Mühlanger verteidigte man verbissen die Punkte bis zum Schlusspfiff. Kritisch anzumerken ist, dass nun schon zum dritten Mal nach einem gehaltenen Elfmeter der Schütze zum Nachschuss kam. Hier muss das Abwehrverhalten unbedingt trainiert werden. Hellas beendet mit 18 Punkten die Hinrunde auf Platz 10. wobei nur ein Punkt in der Fremde geholt wurde. Das muss sich in der Rückrunde unbedingt verbessern, denn spannend wird es bis zum Schluss der Saison bleiben.


Fotos vom Spiel


Zurück