SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

C-Jugend : Spielbericht Kreisunionsliga, 12.ST (2016/2017)

JSG Heidekicker   SV Grün Weiß Linda
JSG Heidekicker 2 : 5 SV Grün Weiß Linda
(2 : 2)
C-Jugend   ::   Kreisunionsliga   ::   12.ST   ::   03.06.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Laurenz Boas, Helene Strömer

Torfolge

1:0 (4.min) - Helene Strömer
1:1 (12.min) - SV Grün Weiß Linda
2:1 (14.min) - Laurenz Boas
2:2 (22.min) - SV Grün Weiß Linda
2:3 (52.min) - SV Grün Weiß Linda
2:4 (53.min) - SV Grün Weiß Linda
2:5 (57.min) - SV Grün Weiß Linda

Am Ende stand ein unglücklicher Kreismeister auf dem Platz

Fest entschlossen wollte die C1 die Chance auf den Staffelsieg zu nutzen. Sie starteten perfekt mit dem 1:0 nach 4 Minuten, auch der Ausgleich warf die Mannschaft nicht aus der Bahn und man antwortete sofort mit der erneuten Führung. Dem 2:2 ging eine grobe Fehlentscheidung des Unparteiischen voraus, der jetzt zunehmend das Spiel beeinflusste. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause, aus der die JSG mit viel Schwung zurück auf das Feld kam. Es folgten 15 starke Minuten, in denen man das Spiel hätte entscheiden können. Ein Treffer der JSG wurde wegen angeblichen Abseits nicht gegeben, auch hier lag der Schiedsrichter falsch. Nach dem Spiel darauf angesprochen, begründete er diese Entscheidung damit, dass die Spielerin zuvor schon mehrmals im Abseits gestanden habe. Was das mit dieser Situation zu tun hatte, bleibt sein Geheimnis. Dann kam die 52. Minute, mit einem Doppelschlage entschied Linda unerwartet das Spiel für sich. Dass beiden Toren ein Freistoß in die falsche Richtung voranging, tröstet dabei wenig. Die JSG steckte nicht auf, war aber jetzt völlig von der Rolle, so dass das 2:5 nur die logische Konsequenz aus dem Spielverlauf war. Aber nicht nur der Schiedsrichter lieferte an diesem Tag eine schwache Leistung ab, auch der KFV Wittenberg reihte sich nahtlos ein. Die Überreichung der Kreismeistertrophähe  vor dem Ende der Saison, ist aus sportlicher Sicht sehr fragwürdig und entspricht nicht den Gepflogenheiten. Das man dann auch noch Medaillen verwendet hat, auf deren Rückseite Tischtennisschläger abgebildet waren, hinterließ bei den jungen Spielern das Gefühl, dass sich die Funktionäre in Wittenberg nicht für ihre Leistung interessieren. Schade, ein Höhepunkt am Ende der Saison war nun doch keiner. Noch härter traf es die Spieler der D-Jugend in Möhlau, die am Sonntag für 30 min die Silbermedaillen am Hals tragen durften und dann wieder abgeben mussten.

Auch wenn die Vertreter des KFV ehrenamtlich und wie in den benannten Fällen, am Wochenende in ihrer Freizeit unterwegs waren, so darf eine solche Pannenserie nicht passieren.


Fotos vom Spiel


Zurück