SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

B-Jugend : Spielbericht Landesliga Staffel 3, 4.ST

Turbine Halle   JSG Heidekicker
Turbine Halle 4 : 1 JSG Heidekicker
(3 : 0)
B-Jugend   ::   Landesliga Staffel 3   ::   4.ST   ::   15.09.2018 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Willem Aulich

Assists

Paul Stark

Gelbe Karten

Jeremy Bahn

Torfolge

1:0 (8.min) - Turbine Halle
2:0 (18.min) - Turbine Halle
3:0 (39.min) - Turbine Halle
3:1 (47.min) - Willem Aulich (Paul Stark)
4:1 (75.min) - Turbine Halle

Turbine Halle gg. JSG Heidekicker (3 : 0) 4 : 1

Bei herrlichem Fußballwetter und auf einer schön angelegten und gepflegten Anlage bot unsere Elf am vergangenen Samstag eine ansprechende Leistung in der zweiten Halbzeit. Von Beginn an wurde der Gegner attackiert und daran gehindert, sein gekonntes Passspiel auf den Platz zu bringen.

Belohnt wurde diese Druckphase durch ein Tor von Willen Aulich in der 47. Minute. Dem vorausgegangen war eine Ecke, welche im allgemeinen Gewirr weder vom Gegner geklärt, noch von Kevin Täuber und dem einschussbereiten David Griedel verwandelt werden konnte.

Im Anschluss des Tores bemühten sich die Heidekicker zusehends, den Gegner nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Fuhren selbst Angriff um Angriff, rannten sich aber immer wieder in der Abwehrreihe der Hallenser fest, waren ihrem zweiten Tor jedoch definitiv näher, als der Gegner mit einem weiteren auf heimischem Geläuf.

Alles in allem konnten die beiden Trainer mit dem Spiel ihre Mannschaft sehr zufrieden sein. Hatte sie doch die in der Halbzeitpause ausgegebenen Prämissen bestens umgesetzt. Da war auch das durch Turbine kurz vor Ultimo erzielt Tor nur Nebensache (75. Minute, Kasparek). Der Gesamteindruck stimmte…

Hätte das Spiel keine erste Halbzeit gehabt, hätte man durchaus von einem schönen Erfolg und einer gelungenen Auswärtspartie reden können. Denn hier bot sich dem gemeinen Beobachter eine komplett andere Partie, eine mannschaftliche Leistung die ihren Namen nicht verdiente und nahtlos an die letzte Begegnung gegen die SG Zörbig/Fuhnekicker anschloss.

Zu keiner Zeit hatte unsere Elf Zugriff auf das Geschehen. Einzig der Tatsache geschuldet, dass Turbine aus den sich zahlreich bietenden Gelegenheiten nichts machte war zu verdanken, dass unsere Elf mit nur drei Gegentreffern in die Pause geschickt wurde (8., 39. Min. Heldt; 18. Min. Stauber). Zu keine Zeit konnte man dem bisher technisch und läuferisch am besten organisiertem Gegner Paroli bieten. Die Disziplin auf dem Platz, das miteinander spielen, die Verständigung der Spieler untereinander war beispielhaft und absolut anerkennenswert.

Umso höher sollte die Leistung der zweiten Halbzeit für unsere Elf gewertet werden. Mit diesem Engagement und dem Willen einen in allen Belangen überlegenen Gegner das Feld nicht kampflos zu überlassen muss uns vor dem weiteren Verlauf der Saison nicht bange werden.

Kommenden Donnerstag, um 17:30 Uhr, findet in Oranienbaum die vorgezogene Partie gegen Reppichau II statt. Eine gute Gelegenheit, die Erfahrungen der letzten 40 Minuten für sich zu nutzen. Reppichau wird ein sehr unangenehmer Gegner der seine Stärke aus einem körperlichen, wuchtigen Spiel zieht.


Fotos vom Spiel


Zurück