SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

Gute Ausgangsposition für den Start ins neue Jahr

News Team, 02.01.2020

Gute Ausgangsposition für den Start ins neue Jahr

Nach einigen schwierigen Jahren, in denen man vom ersten Spieltag an gegen den Abstieg kämpfen musste, entspannte sich in der Spielzeit 18/19 erstmals diese Situation. Die jungen Spieler fanden sich von Spiel zu Spiel besser in der Liga zurecht und es konnten einige Achtungserfolge erzielt werden. Vor allem das 1:5 in Seegrehna ist in guter Erinnerung geblieben.

Für die Saison 19/20 konnte sich das Team gut verstärken, mit Schwarzer, Nowotnik und Lindemann kamen drei junge Leute und aus Gohrau, Zschepplin und Prettin drei erfahrene Spieler dazu. Damit erreichte der Kader eine ansehnliche Größe. Der Start verlief sehr erfreulich, mit einem Sieg in Bad Schmiedeberg. Danach wechselten sich Unentschieden, Niederlagen und Erfolge ab. Besonders erfreulich war das 4:0 gegen Zahna und das 4:4 bei Einheit Wittenberg. Rückschläge musste man gegen Zschornewitz hinnehmen. Besonders stabil zeigte sich die Abwehr, die nur 13 Gegentreffer in der Hinrunde kassierte. Auch die Offensive leistet Ihren Beitrag, Hellas kann derzeit acht verschiedene Torschützen aufweisen. Hier zeigt sich der Grund für die Stärke in dieser Saison. Das Trainerteam ist erstmals in die Lage, mehrere Spieler gleichwertig zu ersetzen. Hellas kann nun immer einen konkurrenzfähigen Kader Aufstellen.

Auch das Erreichen des Viertelfinales im Kreispokal beruht auf dieser Tatsache, denn so weit in diesem Wettbewerb vorzudringen, gelang schon lange nicht mehr. Jetzt darf man Glück Auf Möhlau zu Hause begrüßen.

Am 22.02. heißt es, mit einem Erfolg gegen Bad Schmiedeberg in die Rückrunde zu starten. Die Verteidigung des dritten Tabellenplatzes muss jetzt das Ziel in dieser Saison sein. Wir wünschen unserer Mannschaft den notwendigen Teamgeist und natürlich auch etwas Glück, um dieses Ziel zu erreichen.