Rückblick auf 2020

News Team, 21.12.2020

Rückblick auf 2020

Noch wenige Tage dann ist es geschafft und 2020 ist überstanden, aber nur das Jahr, die „Probleme“ bleiben uns noch eine ganze Weile erhalten. Wenn man in diesen Tagen einen Jahresrückblick schreiben möchte, muss man feststellen, dass 2020 vieles begonnen, aber nichts zu Ende gebracht werden konnte. Die Rückrunde 19/20 hatte angefangen und wurde abgebrochen. Dann durften wir etwas verspätet die Saison 20/21 starten, die Unterbrechung nach dem fünften Spieltag dauert bis heute an und ein Abschluss scheint außer Reichweite. Die Reform der Kreisligen wurde geplant und verschoben. Und wann diese Pandemie einmal endet, steht in den Sternen.

Fassen wir dennoch das Geschehene zusammen. Hellas überwinterte auf einem guten vierten Platz und galt als das Überraschungsteam in der KOL. Dass der Rückrundenstart mit einer 5:0 Niederlage in Jessen völlig daneben ging, macht der dann folgende Saisonabbruch, nicht unvergessen. Nach einer guten Saisonvorbereitung und einem gelungenen Trainingslager wurde der Pokal noch zu Ende gespielt. Hier unterlag man im Viertelfinale nur knapp dem Team aus Möhlau.

Der Start in die Spielzeit 20/21 lief alles andere als optimal. Mit drei Niederlagen befand man sich am Tabellenende, bevor der Knoten platzte und vier Siege am Stück folgten. Zwei im Pokal und zwei in der Liga. Leider konnte dieser Aufwärtstrend nicht fortgesetzt werden, es kam die Unterbrechung der Liga.

Unsere Nachwuchsteams traf es genauso. Am Ende gab es keine Tabelle, auch der Pokal wurde nicht mehr ausgespielt. Der Neustart im Sommer lief hervorragend, in allen Altersklassen reihte sich Sieg an Sieg. Beide Großfeldteams legten in der Landesklasse einen super Start hin. Die B-Junioren stehen mit drei Siegen und einem Unentschieden auf Platz drei der Tabelle und die C-Junioren belegen den fünften Platz. Besonders erfreulich ist die Entwicklung in der D-Jugend. Schon zu Saisonbeginn wurde das Ziel Landesklasse ausgegeben. Vier Siege, ein Unentschieden und Platz eins in der Tabelle lassen das als möglich erscheinen. Die E-Junioren rangieren mit drei Siegen und zwei Niederlagen derzeit auf Platz 4 und liegen damit voll im Soll. Die Jüngsten spielen wieder in der Fairplay-Liga und somit ohne Wertung.

Der Fortgang der Saison 20/21 ist völlig offen. Eine Prognose ist nicht möglich. Alle Szenarien sind denkbar, vom wertungslosem Abbruch bis zur Fortsetzung im Sommer über das Jahr 2021 hinaus.

Nicht nur auf dem Platz kam alles ins stocken, auch neben dem Platz lief es nicht wie erhofft. So wurde das Förderprogramm, aus dem Hellas in den letzten Jahren viel Geld schöpfen konnte, 2020 ausgesetzt. Geplante Arbeiten an den Duschen und Plätzen konnten nicht durchgeführt werden. Im Herbst wurde erneut zur Projektabgabe aufgerufen und der Verein reicht wieder drei Vorhaben ein, über deren Umsetzung bis Mai entschieden werden soll. Beantragt wurden erneut die Sanierung der Mannschaftsduschen, die professionelle Pflege der Naturrasenplätze und die Erweiterung der Beregnungsanlage auf dem Kleinfeldplatz.

Es gab aber auch Erfolgsmeldungen, so erhält der Verein Zuwendungen zur Qualifizierung von Übungsleitern und Trainern in Höhe von 8T € über eine Zeitraum von zwei Jahren. Weiterhin wurde ein Bauantrag positiv beschieden (im Flächendenkmal nicht selbstverständlich). Damit kann der Ersatzneubau der Garage im Frühjahr beginnen.

Der Vorstand wünscht allen ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2021 und bedankt sich bei allen Mitgliedern und Unterstützern des Vereins für die geleistete Arbeit in dieser schwierigen Zeit. Es besteht durchaus Hoffnung, dass das kommende Jahr etwas einfacher und erfreulicher wird. Jeder von euch kann dazu einen kleinen Beitrag leisten, unterstützt die Schwächeren und geht rücksichtsvoll, zielstrebig und optimistisch ins neue Jahr.

Wir befinden uns in der zweiten Hälfte eines wichtigen Spiels und der Gegner führt mit 1:0. Wir haben jetzt unsere Strategie geändert und nach Weihnachten wird ein neuer Stürmer eingewechselt. Um die Wende in dieser Auseinandersetzung zu erzwingen ist es nötig, dass sich alle an die Vorgaben halten. Hoffen wir, dass es gelingt und wir nicht in die Verlängerung müssen.