SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 14.ST

SV Hellas 09   SV Blau-Rot Pratau
SV Hellas 09 1 : 2 SV Blau-Rot Pratau
(0 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   14.ST   ::   15.12.2018 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Dennis Oppermann

Gelbe Karten

Marco Haseloff, Stefan Gründer

Torfolge

0:1 (16.min) - SV Blau-Rot Pratau
1:1 (67.min) - Dennis Oppermann
1:2 (94.min) - SV Blau-Rot Pratau

Spielbericht

Am letzten Spieltag des Jahres hatte Hellas den Ausfall von Kapitän Marcel Weise zu beklagen. Dennoch wollte die Mannschaft mit einem guten Ergebnis das Jahr beenden. Der Tabellendritte hat jedoch das Gleiche vor und setzte Oranienbaum von Beginn an unter Druck. Mit einem Latten- und einem Pfostentreffer war anfänglich das Glück auf der Seite von Hellas. Doch in der 16. Minute war das Glück von Oranienbaum verbraucht und Pratau ging verdient mit 0:1 in Führung. Jetzt ließ der Druck der Gäste etwas nach und Hellas konnte von nun an die Gäste vom eigenen Tor fern halten, jedoch ohne am Spiel teilzunehmen.

Mit Beginn der zweiten Hälfte änderte sich das Bild. Oranienbaum wurde zielstrebiger und verlagerte zeitweise das Geschehen in die Gästehälfte. So war der Ausgleich durch Dennis Oppermann in der 67., nach Vorarbeit von Marco Haseloff, durch aus verdient. Wobei nicht geklärt werden konnte, ob die Hereingabe von Marco Haseloff nicht doch ein Torschuss werden sollte. Jetzt machte Pratau wieder mehr, doch das Tor erzielte Hellas. Leider hatte der Linienrichter Oppermann im Abseits gesehen. Als auf der Gegenseite eben falls ein Tor wegen Abseits nicht gegeben wurde, eskalierten einige mitgereisten Pratauer völlig. Die Beschimpfungen des Schiedsrichters nahmen der Maßen überhand, dass der Verantwortlicher der Pratauer, Bodo Schulz, hinter die Bande geschickt wurde. Schulz war in der ersten Halbzeit schon unrühmlich aufgefallen, als er sich hinter dem Oranienbaumer Tor unmöglich gebärdetet. Weiter hin verlangte der Schiedsrichter, dass ein Pratauer Fan den Sportplatzes verlassen sollte. Bis diese Maßnahme durchgesetzt war, unterbrach er die Partie und ging mit seinen Kollegen in die Kabine. Diese Unterbrechung schadete aber nur Hellas, die nun fünf Minuten vor dem Ende aus dem Tritt kamen. Nach Wiederanpfiff geriet man so unter Druck, dass die Bälle nur noch heraus geschlagen wurden. In der 94. Minute gelang das dann aber nicht mehr und Pratau stocherte den Ball über die Linie.

Eine bittere Niederlage, an der das Verhalten einiger Gäste vielleicht einen Anteil hatte. Wohl bemerkt, nicht die Pratauer Spieler, die jeder Zeit eine absolut faire und sportliche Leistung boten.


Fotos vom Spiel


Zurück