SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

C-Jugend : Spielbericht Landesliga, 17.ST (2017/2018)

Germania 08 Roßlau   JSG Heidekicker
Germania 08 Roßlau 0 : 7 JSG Heidekicker
(0 : 4)
C-Jugend   ::   Landesliga   ::   17.ST   ::   18.04.2018 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Willem Aulich, Toni Paul Lorenz, Jonas Trenkel, Laurenz Boas, Karl Gensicke, Helene Strömer

Torfolge

0:1 (2.min) - Willem Aulich
0:2 (5.min) - Karl Gensicke
0:3 (20.min) - Laurenz Boas
0:4 (41.min) - Toni Paul Lorenz
0:5 (57.min) - Willem Aulich
0:6 (59.min) - Jonas Trenkel
0:7 (67.min) - Helene Strömer

Germania 08 Roßlau : JSG Heidekicker I 0 : 7 (0 : 3)

Auf Grund zahlreicher Jugendweihefeiern am kommenden Wochenende, durfte unsere C1 bereits am gestrigen Abend in Roßlau zum vorgezogenen Punktspiel gegen die Germania antreten. Überraschender Weise entschieden die Roßlauer Verantwortlichen, dass das Spiel auf dem viel zu kurz wirkenden Trainings-Nebenplatz angepfiffen werden sollte. Offensichtlich sollten so unsere schnellen Spitzen eingebremst und kompakter verteidigt werden. Das dieser Plan nur bedingt für die Heimelf aufging, zeigte dass mit 7 Gegentreffern am Ende mehr als deutliche Endergebnis der Partie.

Der Zeiger hatte sich noch keine zweimal um die eigene Achse gedreht, da nutzte Willem Aulich die sich ihm bietende Möglichkeit und erzielte das 0:1. Dem vorausgegangen war eine missglückte Abwehraktion der Roßlauer, welche Laurenz Boas für sich entschied und überlegt für den Torschützen auflegte. Sichtlich beeindruckt vom frühen Rückstand, ließen die Germanen die Gäste nach Belieben schalten und walten. So hatte Karl Gensicke in der 5. Minute keine Mühe mit einem sehenswerten Treffer auf 0:2 zu erhöhen.

Nun versuchten die Roßlauer sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Allerdings hatten sie gegen die erneut sehr kompakt stehende Abwehrreihe der der JSG keine Chance.

Anders die Gäste, als in der 20 Minute einer der zahlreichen Angriffe nur zur Ecke abgewehrt werden konnte und Helene Strömer diese flach hereinbrachte, versenkte Laurenz Boas den Ball trocken zum 0:3. Somit war vor der Pause klar, dass der vermeintliche Favorit trotz ungewohntem Untergrund auf Kunstrasen und durch die beengten Verhältnisse des Platzes in seinen Entfaltungsmöglichkeiten eingeschränkt, nichts anbrennen lassen wollte.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Roßlau, auch konditionell bereits am Boden, musste in der 41. Minute das 0:4 durch Toni Lorenz schlucken. In der 57. Minute war Willem Aulichs Schuss ins lange Eck für die Heimelf nicht zu verteidigen und auch Jonas Trenkel durfte sich, nach einigen für ihn torlosen Partien, wieder in die Reihe der Schützen eintragen (59. Minute, 0:6). Den Schlusspunkt setzte Helene Strömer mit einem schönen Schlenzer zum 0:7 Endstand in der 67. Minute.

Die JSG ist nun mit gleicher Anzahl an Spielen (12) und einem Punkt Vorsprung (30) wieder alleiniger Anführer der Tabelle vor der Spg. Zörbig/Fuhnekicker. Eben dieser Elf, welche zuletzt so stark aufspielte und am vergangenen Spieltag den Mitfavoriten aus Bitterfeld-Wolfen mit 3:0 nach Hause schickte. Am kommenden Mittwoch müssen wir zunächst zur Nachholpartie zur benachbarten SG Waldersee/Mildensee nach Mildensee reisen (Mi., 25.04.2018, Anstoß 18:00 Uhr). Vier Tage später kommt es dann in Oranienbaum zum vermeintlichen Showdown gegen die Spg. Zörbig/Fuhnekicker (So., 29.04.2018, Anstoß: 11:00 Uhr).

Auch an dieser Stelle möchten wir nicht unerwähnt lassen, dass neben unserer B-Jugend (01.05.2018, Anstoß: 10:45 Uhr, Gegner: SG J/A/E/Z) unsere C1 am 01. Mai in Oranienbaum das Kreispokalfinale gegen die SG Heiderand/Kemberg bestreitet (Anstoß: 15:00 Uhr). Wir würden uns freuen, wenn sich zahlreiche Unterstützer an diesem Tag im Oranienbaumer Stadion einfinden würden, um dieses Spiel zu einem weiteren außergewöhnlichen Höhepunkt für unserer Elf in dem noch jungen Bestehen der JSG zu gestalten.

Den kompletten Ablauf der Kreispokalfinalspiele entnehmen Sie bitte der Startseite unserer Homepage.


Fotos vom Spiel


Zurück