SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 11.ST (2017/2018)

Piesteritz II   SV Hellas 09
Piesteritz II 4 : 0 SV Hellas 09
(0 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   11.ST   ::   18.11.2017 (11:30 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Christopher Jenichen

Torfolge

1:0 (29.min) - Piesteritz II
2:0 (57.min) - Piesteritz II
3:0 (77.min) - Piesteritz II
4:0 (82.min) - Piesteritz II

Keine Chance gegen starke Piesteritzer

Nach 14 Tagen Pause traf Hellas 09 heute auf die vermeintlich stärkste Mannschaft der Liga. Für Oranienbaum sprach jedoch, dass die Elf gegen spielstarke Mannschaften immer gut ausgesehen hatte. Mit diesem Wissen im Kopf begann Hellas die Partie und spielte munter mit. Auch wenn die Piesteritzer die Partie kontrollierten, hatte Oranienbaum zwei drei gute Gegenzüge, so dass sich der Gastgeber nicht in Sicherheit wiegen konnte. Ab der 20. Minute nahm dann die Überlegenheit der Grün Weißen zu und sie kamen zu einigen Abschlüssen. Stück für Stück wurden die Versuche für das Tor von Michael Hruby gefährlicher und so fiel in der 28. Minute das 1:0. Hellas war aber nicht beeindruckt, kämpfte und spielte weiter. Doch in den letzten fünf Minuten der ersten Hälfte nahm der Druck der Hausherren weiter zu und die Pause kam für die Gäste gerade recht.

Die zweiten 45 Minuten begann Piesteritz, wie sie die ersten beendet hatten. Oranienbaum konnte die Ordnung wahren und schien die Phase ohne Gegentor zu überstehen, als ein Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft die Gastgeber zum 2:0 einlud. Von jetzt an versuchte Hellas die Niederlage in Grenzen zu halten. Piesteritz war spielerisch überlegen und das lag nicht nur an dem unbeliebten Kunstrasenplatz.
Oranienbaum machte nun die Räume eng und Marcel Weise ging mit einer perfekten Einstellung und maximalen Einsatz voran. So das Piesteritz aus seiner Überlegenheit keine Großchance herausspielen konnte. So mussten schon zwei unglückliche Situationen der Verteidiger her, damit die Gastgeber noch zweimal das Tor der Gäste trafen.

Zum Schluss ist der Sieg verdient, da Hellas selbst keine große Gefahr für das gegnerische Tor ausstrahlte. Am nächsten Wochenende geht es zu Hause gegen den direkten Tabellennachbarn aus Dabrun. Das ist dann ein Gegner den es zu schlagen gilt. Anstoß ist dann 14.00 Uhr auf Naturrasen!


Fotos vom Spiel


Zurück