SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

C-Jugend : Spielbericht Kreispokal, VF (2016/2017)

JSG Heidekicker   J/A/E/Z
JSG Heidekicker 1 : 2 J/A/E/Z
(0 : 1)
C-Jugend   ::   Kreispokal   ::   VF   ::   26.03.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jordi Pfeifer

Torfolge

0:1 (29.min) - J/A/E/Z
1:1 (37.min) - Jordi Pfeifer
1:2 (70.min) - J/A/E/Z

Bis zur letzten Minute das spiel offen gehalten

JSG Heidekicker I vs. SG Jessen/Annaburg/Elster/Zahna (0 : 1) 1 : 2 Nachdem unsere CII bereits am Samstag gegen die höherklassigen Kicker der SG Heiderand unglücklich mir 2:3 aus dem Pokalwettbewerb ausschieden (Tore für die JSG: M. Löbel, 32. Min., L. Teichelmann 53. Min.) bestritt am Sonntag die CI ebenso dramatisch ihre Begegnung gegen die SG Jessen/Annaburg/Elster/Zahna.

Die Verantwortlichen hatten Entschieden, als Dankeschön an den SV Seegrehna für die Abordnung ihrer C-Jugendspieler in die JSG, das Heimspiel in Seegrehna auszutragen. Bereits in den ersten Minuten startete der Landesligist ein enormes Tempo und forderte unsere Abwehrreihe höchste Konzentration und Einsatzwillen ab. Mit ein wenig Glück wurde diese erste Angriffswelle überwunden, nach ca. 10 Minuten hatte sich unsere Elf gefunden und konnte von da an dem Tempo stand- und sportlich mithalten.

Leider gelang es dem Gegner in der 29. Minute etwas glücklich, jedoch auf Grund der starken Anfangsphase, nicht unverdient, durch Paul Noack mit 0:1 in Führung zu gehen. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Das unsere Elf gewillt war das Spiel nicht herzuschenken, konnte man mit Begin n der zweiten Halbzeit spüren. Sofort wurde die Initiative ergriffen und versucht die Partie an sich zu reißen. Die offensiven Bemühungen mündeten in einen Freistoß in der 37. Minute, den Jordi Pfeifer gekonnt zum 1:1 Ausgleich in die Maschen schob. Spätestens ab hier war von einem Klassenunterschied nichts mehr zu merken. Den weiteren Verlauf der Partie könnte man durch aus als rassigen Pokalfight beschreiben. Durch zahlreiche verbissen geführte Zweikämpfe und Offensivbemühungen auf beiden Seiten kamen die zahlreichen Zuschauer am Rande der Begegnung voll auf Ihre Kosten. Durchaus hätten beide Mannschaften in der regulären Spielzeit in Führung gehen können. Leider aber musste die JSG an diesem Spieltag schmerzlich die Bedeutung eines KO-Spiels erfahren. Just in dem Moment als der Schiedsrichter die Nachspielzeit auf 2 Minuten taxierte, gelang es Paul Habecker die sonst so sichere Viererkette zu überlaufen und markierte das 1:2 für den Landesligisten. Auch ein letztes Aufbäumen reichte nicht, um eventuell noch ein Unentschieden herauszuholen und so verließ man zwar erhobenen Hauptes jedoch ohne Erfolgserlebnis das Spielfeld.


Fotos vom Spiel


Zurück