SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

C-Jugend : Spielbericht Kreisunionsliga, 8.ST (2016/2017)

JSG Heidekicker   SV Blau-Rot Coswig
JSG Heidekicker 3 : 2 SV Blau-Rot Coswig
(2 : 1)
C-Jugend   ::   Kreisunionsliga   ::   8.ST   ::   06.11.2016 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Laurenz Boas, Willem Aulich

Torfolge

0:1 (3.min) - SV Blau-Rot Coswig
1:1 (4.min) - Laurenz Boas
2:1 (25.min) - Laurenz Boas
3:1 (38.min) - Willem Aulich
3:2 (54.min) - SV Blau-Rot Coswig

Heimsieg trotz schlechtem Spiel

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der Tabellenführer gegen die blau-roten aus Coswig. Von Minute eins an beginnend, blieb die JSG hinter den eigenen Erwartungen zurück. Im gesamten Spielverlauf schaffte es kein Mannschaftsteil, auch nur annähernd an die Form der letzten Wochen und Monate anzuknüpfen. 

So rieben sich die zahlreichen Zuschauer in der 3. Minute ungläubig die Augen, als Jan-Lennard Kabus Freund und Feind stehen ließ und unhaltbar für Henning Fricke zum 0:1 einnetzte. Zwar konnte Laurenz Boas nur eine Minute später nach schönem Pass Paul Starks ausgleichen, als Betriebspanne war das Gegentor für die JSG allerdings mitnichten zu sehen. In Folge verfiel man regelrecht in Lethargie. Offensiv klappte so gut wie nichts, im Mittelfeld wurden reihenweise Bälle verloren oder Fehlpässe fabriziert und die sonst so abgebrühte Abwehrreihe zitterte sich von Ballkontakt zu Ballkontakt. Als Boas in der 25. Minute nach erneutem Pass Paul Starks auf 2:1 erhöhte schien es so, als ob die Hausherren endlich in Tritt kommen sollten. Coswig wehrte sich allerdings nach Kräften und ließ bis zur Halbzeitpause keinerlei Offensivaktionen mehr zu.

In der Halbzeitpause richtete Coach Johannes einige deutliche Worte an seine Elf, so war zumindest in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs so etwas wie Willen zu erkennen das Spiel doch noch an sich reißen zu wollen.

Nach einigen glücklosen Versuchen fasste sich Willem Aulich in der 38. Minute ein Herz, zog aus 30 Metern ab und erhöhte auf 3:1. Aber auch mit der nun sicheren Führung im Rücken konnte die JSG weder Sicherheit ausstrahlen noch ihr sonst so präzises und schnelles Spiel aufziehen. Im Gegenteil, nach Foulspiel im Mittelfeld, konnte Vincent Schröter mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 54. Minute seine Farben noch einmal ergebnistechnisch an den Tabellenführer heranbringen. Das im Anschluss daran nichts mehr passierte lag wohl daran, dass es Coswig nicht gelang die schlechteste Saisonleistung der JSG für sich zu nutzen. Mit einem blauen Auge davonkommend konnte die JSG die Tabellenführung zwar behaupten, muss sich aber vor der am kommenden Samstag stattfindenden Partie gegen Walternienburg-Güterglück gehörig steigern um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. 


Fotos vom Spiel


Zurück