SV Hellas 09 Oranienbaum e.V.

C-Jugend : Spielbericht Landesliga, 6.ST (2017/2018)

JSG Heidekicker   Germania 08 Roßlau
JSG Heidekicker 4 : 2 Germania 08 Roßlau
(3 : 1)
C-Jugend   ::   Landesliga   ::   6.ST   ::   24.09.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Unbekannt, Helene Strömer, Eric Steven Franke

Torfolge

1:0 (8.min) - Germania 08 Roßlau (Eigentor)
2:0 (14.min) - Helene Strömer
3:0 (16.min) - Eric Steven Franke
3:1 (31.min) - Germania 08 Roßlau
3:2 (49.min) - Germania 08 Roßlau
4:2 (61.min) - Unbekannt

JSG Heidekicker gg. SV Germania 08 Roßla

Deutlich überlegen besiegte die JSG am vergangenen Sonntag den vermeintlichen Favoriten SV Germania 08 aus Roßlau. Nachdem Adrian Gersch, nach präzisem Einwurf durch Luca Vincenz, mit scharfer Flanke einen Roßlauer Abwehrspieler nötigte den Ball ins eigene Tor zu schießen, waren bereits nach 8 Minuten die Weichen auf Sieg gestellt. Die JSG erhöhte den Druck und ließ Roßlau nicht ins Spiel kommen. In der 14. Minute bediente Eric Franke Helene Strömer mustergültig. Diese ließ es sich nicht nehmen auf 2:0 zu erhöhen. Kein 2 Minuten später zirkelte Franke den Ball gekonnt zur 3:0 Führung in des Gegners Kasten. Die sichere Führung im Rücken veranlasste Coach Johannes zu mehren Wechseln im frühen Spielverlauf. Leider riss hier der Spielfaden der JSG und Roßlau wurde zusehends stärker. So konnte in der 31. Minute Vincent Elias Seiffert mit einem schnellen Angriff Jordi Pfeifer im Tor der JSG überspielen. Willem Aulich und Luca Vincenz waren auf nassem Geläuf zu spät auf Höhe und so sprang der Ball von Vincenz`s Schienbein ins eigene Tor.

Nach der Pause gelang es den Hausherren, das Zepter wieder an sich zu reißen. Roßlau war zwar sichtlich bemüht mehr für das Spiel zu tun, scheiterte aber immer wieder an der gut stehenden Defensive der JSG. Diese ließ sich dann allerdings in der 49. Minute durch einen Freistoß der Gäste überwinden. Den langgezogenen Schuss aus dem Mittelfeld heraus nutze Maximilian Dettmar , um zum 3:2 Anschlusstreffer einzunetzen.

Nun läuteten alle Alarmglocken am Spielfeldrand, denn das Ergebnis entsprach kaum dem Spielverlauf. Mit einigen Positionskorrekturen und dem erneuten Durchwechseln des Kaders wurde die alte Spielstärke wieder hergestellt. In der 61. Minute hämmerte Adrian Gersch mit einem fulminanten Weitschuss den Ball zum 4:2 in die Maschen und beendete damit jegliche Ambitionen des Gegners das Ergebnis zu seinen Gunsten zu verändern.

Die JSG schiebt sich auf Platz 4 vor, punktgleich mit dem Tabellendritten und hat nun ferienbedingt zwei Wochenenden spielfrei. Am 18.10. trifft man zum Spitzenspiel auf den Tabellenzweiten, der Spg. Zörbig/Fuhnekicker.


Fotos vom Spiel


Zurück